Erfahrungsbericht  von  Dorothee  S.

 Helags Husky in Schweden – 8-tägige Hundeschlittentour für 2 Personen


 

 

Unser Abenteuer begann mit einer herzlichen Begrüßung durch Ingo und Jutta, einem leckeren Abendessen sowie ersten Informationen rund um Schweden, zu den Huskys der beiden und natürlich das Hundeschlittenfahren.

 


 

Wir fühlten uns die ganze Zeit über sehr wohl, weil es gelang im Einklang der naturverbundenen Umgebung zu entschleunigen und sich mit den Hunden jeden Tag durch eine neue, bis dahin für uns unbekannte, Herausforderung - dem Hundeschlittenfahren - fortzubewegen.


 

 

Beim morgendlichen und abendlichen Füttern der Hunde sowie ausgiebigem streicheln und kraulen, lernten wir das Rudel genauer kennen.

 

Wir erhielten genaue Einweisungen am Schlitten, spannten unser jeweils eigenes Team am Schlitten selbst ein bzw. aus und sammelten ganz tolle Erfahrungen in verschieden anspruchsvollen Terrains während der Touren.

 

Ich selbst bin immer noch erstaunt, wie viel (Zug-)Kraft, Energie und Ausdauer in den Hunden steckt, welche es in unterschiedlichem Gelände und Untergrundbeschaffenheit zu kontrollieren gilt.

 

Das ganz persönliche Umfeld bei Ingo und Jutta, die Integration in den Tagesablauf mit der nötigen Privatsphäre rundeten das Erlebnis Hundeschlittentour für uns wunderbar ab.